Autos leichter, leistungsstärker, leiser und sicherer machen

Akustikdichtungen

Die Bedeutung unterschiedlicher Akustikdichtungen für die Mobilitätslösungen der Zukunft haben unsere Kunden uns gegenüber deutlich zum Ausdruck gebracht. Die Verbraucher erwarten, dass im Fahrzeuginnenraum ein niedriger Geräuschpegel herrscht, damit man während der Fahrt störungsfrei sprechen oder die Infotainmentsysteme nutzen kann.

Das L&L-Simulationsteam unterstützt Sie bei der Entwicklung von akustischen Dichtungslösungen, bei denen eine Technologie zum Einsatz kommt, die darauf zugeschnitten ist, Außengeräusche, die in den Fahrzeuginnenraum eindringen, wirksam zu reduzieren. Die zuverlässige Abdichtung der Karosseriehohlräume an wichtigen Stellen im Fahrzeug bedingt eine Verbesserung der Geräuschdämmung und sorgt für eine leisere, angenehmere Fahrzeuginnenraumumgebung.

Unser sehr bewährtes Portfolio an Akustikdichtungen ist so konzipiert, dass sie unterschiedliche Volumenausdehnungen und Dichtegrade und wahlweise eine offene oder geschlossene Materialstruktur aufweisen, um allen Herausforderungen bei der Anwendung sowohl im großen als auch im kleinen Maßstab gerecht zu werden.

Zur Herstellung dreidimensionaler Formen können die Teile im Spritzgussverfahren verarbeitet werden, sie können aber auch profilgepresst oder gestanzt werden. Die Verfahren gewährleisten eine leichte, leistungsstarke technische Lösung zur Abdichtung selbst von komplexen Hohlraumformen.

Die Akustikprodukte von L&L werden in der Regel vor der kathodischen Tauchlackierung in der Karosseriefertigung montiert. Nachdem die Beschichtung auf die Karosseriestruktur aufgebracht wurde, dehnen sich unsere hitzeaktivierbaren Dichtstoffe während der Erhitzung aus, so dass der gesamte Hohlraum vollständig, zuverlässig und dauerhaft abgedichtet wird. Zu den häufigsten Anwendungen unserer Produkte gehören Kotflügelhohlräume, Fahrzeugsäulen, Dachrelinge und Schweller.

Unsere Produkte eignen sich auch hervorragend, um Flatterschwingungen zu verhindern. Der Einsatz unserer Dichtungsprodukte bei Dachspriegeln und Türträgern reduziert spürbar Vibrationen und Geräusche der Karosserieaußenhaut und sorgt so für ein angenehm ruhiges Fahrgefühl.

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Bessere Geräuschdämmung für den Fahrzeuginnenraum
  • Abdichtung komplexer Hohlraumformen
  • Verhinderung von Flatterschwingungen
  • Ausgereifte Entwicklungen
  • Für den Leichtbau geeignet

Umgebungsfeste Dichtungen

Da umgebungsfeste Dichtungen das Eindringen von Wasser verhindern und somit die Lebensdauer von Fahrzeugen verlängern, sorgen sie auch dafür, dass keine Schadstoffe oder Gerüche in den Fahrzeuginnenraum gelangen.

Unsere Dichtungen auf Schaumbasis sind so konzipiert, dass sie Hohlräume in der Karosserie vollständig ausfüllen und abdichten, um das Eindringen von Wasser, Luft, Staub und Dämpfen in Fahrgastzelle und Kofferraum eines Fahrzeugs zu verhindern.

Unsere Dichtungen auf Schaumbasis sind so beschaffen, dass sie eine hervorragende Haftung auf verschiedensten Untergründen sämtlicher Karosseriebauteile eines Fahrzeugs aufweisen. Hierzu gehören neben Stahl, Aluminium und Magnesium auch verschmutzte Oberflächen wie ölige Metalle.

Zu den häufigsten Anwendungsbereichen gehören Fahrzeugsäulen, Dachrelinge, Schweller und Kraftstoffeinfüllstutzen. Umgebungsfeste Dichtungen werden üblicherweise vor der kathodischen Tauchlackierung in der Karosseriewerkstatt montiert. Nachdem die Karosserie die Tauchlackierung durchlaufen hat, dehnen sich unsere hitzeaktivierbaren Dichtstoffe während der Erhitzung im Tauchlackofen aus, bis der gesamte Hohlraum vollständig und zuverlässig abgedichtet ist.

Zur Herstellung dreidimensionaler Formen können die Teile im Spritzgussverfahren verarbeitet werden, sie können aber auch profilgepresst oder gestanzt werden. Die Verfahren gewährleisten eine leichte, leistungsstarke technische Lösung zur Abdichtung selbst von komplexen Hohlraumformen.

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Ausgezeichnete Umgebungsfestigkeit
  • Abdichtung komplexer Hohlraumformen
  • Hervorragende Haftzugfestigkeit
  • Ausgereifte Entwicklungen
  • Für den Leichtbau geeignet

TRI-Seal-Technologie

Unsere TRI-Seal-Technologie ist ein mehrschichtiger Ansatz und vereint drei positive Eigenschaften in sich:

  • Die Isolierung der zusammenzufügenden verschiedenartigen Trägermaterialien verhindert galvanische Korrosion
  • Die Abdichtung sorgt dafür, dass kein Wasser, Luft oder Staub in die Verbindungsstelle eindringt, keine Korrosion entsteht und kein Wasser in die Fahrgastzelle gelangt
  • Der Drehmomenterhalt gewährleistet die mechanische Festigkeit von Befestigungselementen zum Beispiel bei starker Vibration

Unsere Rezepturen enthalten nicht leitfähige feste Kugeln in Dichtungsmaterialien auf Schaumbasis. Die Dichtungswerkstoffe können berührtrocken oder viskos sein.

Bei den berührtrockenen Dichtungen wird der Dichtungswerkstoff wärmeverbunden und hat eine Dicke, die geringer ist als der Durchmesser der Kugeln nach der durch die Verklebung bewirkten Kompression, um den Kontakt mit dem Metall zu gewährleisten.

Der viskose Werkstoff ist haftend und verwendet eine dickere Dichtung, so dass der Werkstoff unter Klemmlast fließfähig bleibt, um eine maximale Dichtwirkung zu gewährleisten. Der Drehmomenterhalt wird dadurch erreicht, dass die festen Kugeln durch die gegenüberliegenden Trägermedien zusammengedrückt werden.

Häufige Anwendungsbereiche für TRI-Seal in der Automobilindustrie sind Türscharniere und Türrasten, Motorhaubenscharniere und -verriegelungen, Front- und Heckklappenscharniere sowie geschraubte und genietete Befestigungen.

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Abdichtung mechanischer Befestigungselemente gegen Wasser, Staub und Luft
  • <3% Drehmomentverlust
  • Keine Leitfähigkeit und keine galvanische Korrosion
  • Dicke: 0,5 mm
  • Als berührtrockener oder viskoser Werkstoff erhältlich
  • Kann wärmeverklebt werden (trockene Lösung)
  • Haftkleber (visköse Lösung)

Extrude-in-Place-System

Unsere Kunden erwarten wiederholbare, zuverlässige und effiziente Produktionsverfahren.

Unser Extrude-in-Place-Verfahren (XiP) wurde entwickelt, um die ultimative Lösung für die Verbindung der maßgeschneiderten Chemie von L&L mit den Möglichkeiten eines vollautomatisierten Anwendungsprozesses zu bieten. Bei diesem Verfahren werden die L&L-Rezepturen für den Dichtungswerkstoff mit Hilfe eines robotergestützten Extrusionsverfahrens direkt auf ein metallisches Trägermaterial aufgetragen.

Alle XiP-kompatiblen Werkstoffe aus unserem Portfolio sind so konzipiert, dass sie sofort nach der Beschichtung des Trägermaterials berührtrocken sind, um eine problemlose Handhabung zu gewährleisten, und eine hervorragende Haftfestigkeit aufweisen (keine Entfernung des Elektro-Tauchlacks). Wie viele andere unserer Produkte auch werden die XiP-Materialien während des Härtungsprozesses der kathodischen Tauchlackierung im Einbrennofen thermisch aktiviert und schäumen auf.

Die angebotene Technologie kommt bei Anwendungen unterschiedlicher Komplexität zum Einsatz. Sie eignet sich ideal für große Teile und mehrdimensionale Dichtungsanwendungen, bei denen Präzision in Kombination mit Zuverlässigkeit erforderlich ist, um unterschiedlichen Bauteilformen gerecht zu werden.

XiP wird häufig zum Abdichten von Bereichen verwendet, bei denen ein Eindringen von Wasser, Luft, Staub und Dämpfen in das Fahrzeug nur schwer zu verhindern ist. Bei der Anwendung beispielsweise an Türträgern oder Dachspriegeln verbessert XiP in Verbindung mit unserer akustischen Dichtungstechnologie die akustische Leistung des Fahrzeugs durch die Vibrationsdämpfung zwischen nebeneinanderliegenden Karosserieteilen erheblich.

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Hohe Effizienz, Reproduzierbarkeit und Zuverlässigkeit
  • Vielfältige Konstruktionsmöglichkeiten
  • Bei Auftrag berührtrocken
  • Hohe Haftfestigkeit unmittelbar nach Auftrag
  • Verbesserte Schallabsorption und Dichtleistung

DECI-TEX® Nicht gewobene Akustik-Dämmstoffe

Neben unseren wärmeaktivierbaren akustischen Dämmmaterialien für Karosserien verfügen wir über die faserbasierte DECI-TEX®-Technologie mit verbesserter und maßgeschneiderter akustischer Funktionalität zur Verkleidung von Bauteilen, um die Geräuschdämmung im Fahrgast-Innenraum zu optimieren. Aufgrund der zunehmenden Nutzung von Freisprechanlagen und Infotainmentsystemen wird ein niedriger Geräuschpegel im Fahrgast-Innenraum immer wichtiger.

Dank der jahrzehntelangen Erfahrung in den Bereichen Polymerwissenschaft, Herstellung nicht gewobenen Verbundfasermaterials, Schalltechnik, Modellbau und Entwurf von Fahrzeugteilen setzt DECI-TEX® mit der Verwendung nachhaltiger, recyclingfähiger Werkstoffe bei Automobilherstellern einen neuen Standard für leichte, kostengünstige Akustiklösungen.

DECI-TEX® T ist ein stark komprimiertes, nicht gewobenes Verbundfasermaterial, das zu selbsttragenden Verkleidungen oder anderen Komponenten geformt werden kann, bei denen Schallabsorption erforderlich ist, wie z.B.:

  • Armaturenbrett-Verschlüsse
  • Kofferraumverkleidungen
  • HVAC-Kanäle (Luftströmungsgeräusch)
  • Radkastenverkleidungen (Reifengeräusch)
  • Instrument panel close outs
  • Trunk trims
  • HVAC ducting (airflow noise)
  • Wheelhouse liners (tire noise)

DECI-TEX® V bietet effiziente Geräuschdämmung hinter herkömmlichen Verkleidungsteilen wie:

  • Dach, Motorhaube, Türen und Heckklappe
  • Armaturenbrett und Konsole
  • A/B/C-Säule
  • Fahrzeugboden
  • Kofferraumverkleidung für Ladeboden und Packstückwanne

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Bessere, berechenbarere und abstimmbare Geräuschdämmung
  • Schallabsorption über einen breiteren Frequenzbereich verglichen mit beschichteten Schaumstoffen oder anderen konventionellen Dämmmaterialien
  • Höhere Steifigkeit und Belastbarkeit mit DECI-TEX® T, erhöhte Temperaturbeständigkeit und Überspritzbarkeit
  • Außergewöhnlich niedrige VOC-Emissionen
  • Kein Brummen, Quietschen oder Rasseln
  • Keine Feuchtigkeits- oder Geruchsprobleme
  • Recyclingfähig

Strukturklebstoffe, Semi-Strukturklebstoffe und elastische Klebstoffe

Um dem Bedürfnis der Automobilindustrie nach geringerem Fahrzeuggewicht bei gleichzeitig verbesserter Festigkeit zu entsprechen, haben wir eine breite Palette von Klebstoffen entwickelt, die Werkstoffkombinationen ermöglichen, darunter Stahl, Aluminium, Magnesium, Glas- oder Verbundfaserwerkstoffe und Kunststoffe.

Die Strukturklebstoffe von L&L werden üblicherweise verwendet, um bestehende Fügetechniken wie Schweißen und mechanische Befestigung zu ersetzen oder zu verbessern. Darüber hinaus lassen sich mit ihnen auch Fahrzeugbereiche mit eingeschränkter Zugänglichkeit für den Schweißroboter, unterschiedlichen Toleranzen bei Abständen und Verbindungen zwischen Fahrzeugteilen verbinden, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen und die normalerweise nicht verschweißt werden können. Unsere Strukturklebstoffe können die Gesamtfestigkeit und Haltbarkeit der Karosseriestruktur verbessern.

Unsere wärmehärtbaren Strukturklebstoffe lassen sich vor der kathodischen Tauchlackierung sogar auf öliges Metall aufgetragen und sind so konzipiert, dass sie während des Tauchlackierungsverfahrens im Brennofen aushärten. Wir sind auch in der Lage, nicht wärmehärtbare Strukturklebstofflösungen für Anwendungen anzubieten, bei denen keine Erhitzung im Ofen erfolgt.

Unsere Semi-Strukturklebstoffe eignen sich für das Kleben von Karosserien, Konsolen oder Verkleidungen. Sie ersetzen Nieten, Bolzen oder andere mechanische Befestigungselemente und stellen eine Alternative zu Kunststoffschweißverfahren dar. L&L konzentriert sich auf die Entwicklung schneller aushärtender, schadstoffärmerer Alternativen zu traditionellen Semi-Strukturklebstoffen, die mehrheitlich keine Untergrundvorbehandlung mehr benötigen.

Beim Verkleben verschiedenartiger Werkstoffe sind unsere Klebstoffe so konzipiert, dass sie Unterschiede im linearen Wärmeausdehnungskoeffizienten ausgleichen (∆CLTE) und gleichzeitig die notwendige Distanz zwischen den Trägermaterialien aufrechterhalten, um galvanische Korrosion zu verhindern. Unsere elastischen Klebstoffe bieten eine erhöhte Fugenflexibilität bei der Verklebung von aus verschiedenen Werkstoffen bestehenden Bauteilgruppen, wobei gleichzeitig die Fähigkeit erhalten bleibt, eine breite Palette unterschiedlicher Trägermaterialien ohne Vorbehandlung zu verkleben.

Für eine optimale Verarbeitung sind unsere Klebstoffe in verschiedenen Formen erhältlich, darunter Klebebänder, Pasten, Folien und Patches (endlos und gestanzt).

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Strukturklebstoffe, Semi-Strukturklebstoffe und elastische Klebstoffe
  • Wärmehärtbar oder nicht wärmehärtbar
  • Verklebung ungleichartiger Trägermaterialien ohne Vorbehandlung
  • Hohe Belastbarkeit, Formbarkeit und Festigkeit
  • Mit Schweißverbindungen kompatibel (wärmehärtbare Klebstoffe)
  • Ermöglicht Leichtbauweise

Strukturverstärkung

L&L CBS (Composite Body Solutions)

Bereits vor über 20 Jahren hat L&L die CBS-Technologie in die Autoindustrie eingeführt. Nach wie vor sind wir in diesem Bereich eindeutiger Weltmarktführer. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden bietet L&L technische Lösungen für Unfallsicherheit, lokale und allgemeine Verbesserungen von Steifigkeit, Vibrationsminderung und Lebensdauer für alle Arten von Fahrzeugen.

Natürlichen Knochenstrukturen vergleichbar bietet unsere CBS-Technologie zur Strukturverstärkung im Vergleich zu herkömmlichen Herstellungsmethoden und anderen Verstärkungen für jede Anwendung ein optimales Gleichgewicht zwischen Festigkeit und geringem Gewicht.

Die CBS-Lösungen für Karosserien aus Verbundwerkstoffen von L&L kombinieren unser Fachwissen auf dem Gebiet der Strukturklebstoffe mit unserer Kompetenz im Bereich CAD/CAE-Simulation, um dreidimensionale Konstruktionsteile zu entwerfen und herzustellen, die das Design und die Materialien optimieren. Das Ergebnis ist ein Strukturklebstoff, der sich trocken anfühlt und in die Karosseriestruktur eingebaut werden kann, bevor der Karosserieraum verschlossen wird und die kathodische Tauchlackierung erfolgt. Dank unserer Strukturklebstoffe auf Schaumbasis kann der Prozess der Tauchlackierung unverändert weitergeführt und der Hohlraum vor dem Aufschäumen des Klebstoffs im Einbrennofen verschlossen werden. CBS-Teile werden üblicherweise verwendet, um die Steifigkeit der gesamten Rohbaukarosserie zu erhöhen. Ein dreidimensionales CBS-Teil mit mehreren Strukturklebstoffverbindungen zum Karosseriehohlraum kann effiziente Verbesserungen der Steifigkeit bewirken, die für mehr Komfort und Sicherheit sorgen oder dafür genutzt werden können, weniger leistungsfähige Verstärkungen zu entfernen. Diese im Vergleich zu schwereren traditionellen Metalllösungen leichtgewichtige Steifigkeit lässt sich kostenneutral erreichen.

Bei einem Unfall bieten unsere CBS-Strukturklebstoffe eine optimale Kombination aus Profilstabilität, Lastwechselübergang, mehrachsigem Lastmanagement und Energieabsorption. Die Optimierung von Karosserieabschnitten mit CBS-Teilen ermöglicht ein effizientes Karosseriedesign, bei dem die Verformung der Struktur minimiert wird, womit sich das Risiko der Beschädigung der Fahrgastzelle oder des Batterieraums reduziert.

CBS-Verstärkungen können definierte Lebensdauerprobleme wie z.B. Metallermüdung beseitigen, indem sie die generelle Steifigkeit erhöhen und die Lasten effektiver über die Gesamtkonstruktion verteilen. Die Verwendung unserer CBS-Strukturverstärkungen in der Rohbaukarosserie verbessert in der Regel auch die NVH-Werte. Auch hier ermöglicht eine sorgfältige technische Analyse die Entwicklung und Auswahl optimaler Lösungen zur Optimierung der Fahreigenschaften des Fahrzeugs.

Darüber hinaus wird die Konstruktionsflexibilität von CBS-Teilen häufig dazu genutzt, um den Arbeitsprozess in Bereichen, in denen komplizierte Montagebedingungen herrschen oder die schwer erreichbar sind, zu vereinfachen. So kann beispielsweise die Verwendung von CBS für Türen und Klappen neben Gewichtseinsparungen und verbesserter Steifigkeit auch zur Vereinfachung der Türenfertigung beitragen, wenn dies schon beim Design berücksichtigt wird.

Die Szenarien zur Verbesserung des Unfallverhaltens von Karosserie (und Batterieräumen von Elektroautos) bei Verwendung von CBS umfassen:

  • Frontalzusammenstoß/Unfall mit kleiner Überdeckung
  • Seitenaufprall (einschließlich Aufprall auf Fahrzeugsäule)
  • Aufprall von hinten
  • Stauchung des Dache

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Optimales Gleichgewicht zwischen Steifigkeit und Konstruktionsgewicht
  • Kompatibel mit dem herkömmlichen kathodischen Tauchlackierungsverfahren für Karosserien
  • Verbesserte Unfallsicherheit durch hohe Tragfähigkeit, Lastwechselübergang, mehrachsiges Lastmanagement und Energieabsorption
  • Erhöhte Steifigkeit bewirkt akustische Vibrationsminderung
  • Längere Lebensdauer von Verbindungen oder Karosserieabschnitten

Versteifung für Bauteile aus Verbundwerkstoffen

Unsere Versteifungen für Bauteile aus Verbundwerkstoffen enthalten einen Strukturklebstoff auf Schaumbasis, der üblicherweise mit hochsteifen Faserverstärkungen versehen ist. Er wurde entwickelt, um insbesondere bei großen oder weitgehend freitragenden Bauteilen die Steifigkeit (mangelnde Steifigkeit von Bauteilen bedingt Verformungen) zu erhöhen und NVH-Probleme (übermäßige Vibrationen und Geräusche der Bauteile) zu beseitigen.

Da das Augenmerkt bei Fahrzeugen der nächsten Generation stark auf dem Leichtbau und der Reduzierung der Materialstärke von Karosserieteilen liegt, würden Geräuschentwicklungen, die durch Vibrationen von Bauteilen verursacht werden, bei unseren Kunden einen negativen Eindruck hinterlassen.

Mittels Modellierung sind unsere Ingenieure in der Lage, die ideale Größe und Lage der Bauteile aus Faserverbundwerkstoff zu bestimmen, um ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen.

Bereits im Grünzustand verfügen die Bauteilversteifungen über eine ausgezeichnete Haftzugfestigkeit verbunden mit einer hohen Biegsamkeit, was eine Anwendung auch bei nicht flachen Karosserieprofilen ermöglicht. Das Teil wird vor der kathodischen Tauchlackierung in der Karosseriewerkstatt montiert, und durch die Wärme des Einbrennofens wird das Produkt aktiviert. Nach der Aktivierung wird die leistungsstarke Versteifung durch die Vergrößerung des Trägheitsmoments mittels Aufschäumen ermöglicht, das die Dicke der Versteifung erhöht.

Zu den bevorzugten Anwendungsbereichen gehören Türverkleidungen, Dachverkleidungen, Motorhauben, Kotflügel (vorne und hinten), Hubtüren und Heckklappen, Bodenverkleidungen und Batteriegehäuse.

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Ermöglicht die Verwendung geringerer Materialstärken und damit generelle Gewichtseinsparungen
  • Leistungsstarke Bauteilversteifung und Vibrationsminderung durch erhöhtes Trägheitsmoment
  • Hervorragende Haftung bereits im Grünzustand auf einer Vielzahl von Trägermaterialien
  • Anwendung auf komplexe Oberflächenkonturen, zum Beispiel um Ecken

L&L CCS (Continuous Composite Systems)

Vor dem Hintergrund jahrelanger Erfahrung im Bereich Strukturverstärkungen von Metallbaugruppen vermochte L&L nachzuweisen, dass unsere Continuous Composite Structures (durchgehende Verbundfaserstrukturen) eine leichte Alternative zu Metallrahmenkonstruktionen darstellen.

Durchgehende Verbundfasersysteme (CCS) sind mit durchgehenden Fasern verstärkte Verbundwerkstoffe, die in Verbindung mit unseren hochmodernen Dichtungsmaterialien und/oder Strukturklebstoffen als Trägerelement verwendet werden können. Es handelt sich dabei um gezogene Profile mit gleichbleibendem Querschnitt, die dazu dienen, einer Leichtbaukonstruktion Festigkeit, Steifigkeit und Härte zu verleihen.

CCS bietet eine Reihe herausragender Eigenschaften in Bezug auf die Material- und Faserauswahl, die durch unsere fortschrittliche CAD-Modellierung unterstützt wird, um kundenspezifische Lösungen für eine Vielzahl von Anwendungen zu entwickeln. Hierzu gehören Verstärkungselemente für Fahrzeug-Einzelkarosserien, Rahmenprofile für Rohrgestelle in Fahrzeugen oder Batterierahmen für Elektrofahrzeuge.

Wichtige Produkteigenschaften:

  • Geringes Gewicht: bis zu 75% leichter als Stahl; 30% leichter als Aluminium
  • Gleichbleibende Qualität durch durchgängige Verarbeitungsmethode
  • Kostengünstige Lösungen verglichen mit alternativen Leichtbaulösungen
  • Macht Korrosionsschutzbeschichtungen überflüssig
  • Nichtleitend und isolierend
  • Niedriger Wärmeausdehnungskoeffizient
  • Ausgezeichnete konstruktive Eigenschaften
  • Sehr gute Kalkulierbarkeit in Bezug auf Energieverbrauch

Material

Informationsbroschüre

Data Sheet

Allgemeines Informationsblatt Automobile

Flyer
Update: 18-12-20

broschüre

Data Sheet

Auto Brochure

Brochure
Update: 21-08-20

Haben Sie Fragen an uns?

Für Sie steht ein großartiges Team bereit, das sich darauf freut, mit Ihnen in Kontakt zu treten. Bitte hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und eine kurze Nachricht in dem untenstehenden Formular. Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

* Pflichtfelder